top of page

MAD BULLDOGS verlieren das erste Spiel der Saison – neue Chance schon am kommenden Sonntag

Die Amberg Mad Bulldogs haben ihr erstes Regionalliga-Spiel der Saison 2024 verloren. Gegen die Nürnberg Rams konnten die DAWGS nicht punkten, machten den Gegnern aber vor allem in der  zweiten Hälfte das Leben schwer.


Das haben sich Spieler, Coaches und Fans anders gewünscht: doch gegen die Nürnberg Rams hatten die die Mad Bulldogs nur wenig Chancen – zumindest, wenn die Amberger Offense auf dem Feld stand. Doch auch die Defense hatte es in der ersten Hälfte schwer gegen die Gäste aus Franken und mussten zusehen, wie die Rams in den ersten beiden Quartern jeweils zwei Touchdowns erzielten. Die Dawgs zeigten zwar großen Kampfeswillen, doch hatten sie von Anfang an das Pech gepachtet: Wichtige Spieler wie Runningback Siggi Pahl mussten früh verletzt das Feld verlassen. Und auch die ein oder andere Entscheidung der Schiedsrichter sorgte an der Sideline der Amberger für Unverständnis und Diskussionen. Halbzeitstand 0:25.




 

Während die Linedancer der Highway Stompers die Zuschauer mit der  Halbzeitshow unterhielten, hat der Coachingstaff von Daniel Emmanuel die Spieler für die zweite Halbzeit neu motoviert und einige strategische Anpassungen vorgenommen. Und so mauerte die Defense gegen weiterhin angriffslustige Rams recht erfolgreich: Im dritten Quarter ließen sie die Nürnberger nicht mehr in die eigene Endzone und verhinderten weitere Touchdowns. Erst wenige Minuten vor Spielende nutzten die Gäste dann eine Lücke und konnten noch einmal punkten. Endstand 32:0.

 

Ein deutliches Ergebnis, dass jedoch ein bisschen über den Spielverlauf hinwegtäuscht: Die Nürnberg Rams waren zwar das stärkere Team, doch mit Blick auf den hochkarätigen Kader, den sich die Rams für ihr Saisonziel Aufstieg in die GFL2 zusammengestellt hatten, hätte es wesentlich schlimmer ausgehen können, hätten die Amberger nicht so massiv dagegengehalten.

 



Doch Ausruhen oder Erholen ist nicht drin für die DAWGS: Schon am kommenden Sonntag geht es daheim gegen die Neu Ulm Spartanss, einem weiteren Aufstiegsaspiranten. „Wir werden und jetzt genau anschauen, wo unsere Schwächen lagen und versuchen, das bis zum Sonntag abzustellen! Nach nur einem Spiel ist noch alles drin für eine gute Season für die Mad Bulldogs.“ so Headcoach Daniel Emmanuel. Das Team kann also seine Bilanz schon sehr bald ausgleichen!

 

Los geht es am 12.05. wieder um 15 Uhr – passend zum Muttertag mit einem Mama-Special: Blumen für die ersten 150 Mütter und ein Gewinnspiel für die Damen.  Tickets gibt es wie immer an der Stadionkasse und online auf madbulldogs.de.



 

ENGLISH: Amberg MAD BULLDOGS lose first game of the season - new chance next Sunday

Amberg / The Amberg Mad Bulldogs have lost their first regional league game of the 2024 season. The DAWGS were unable to score against the Nürnberg Rams, but made life difficult for their opponents, especially in the second half.


The players, coaches and fans would have liked it to be different: but the Mad Bulldogs had few chances against the Nürnberg Rams - at least when the Amberg offense was on the field. But the defense also had a tough time against the visitors from Franconia in the first half and had to watch as the Rams scored two touchdowns in each of the first two quarters. Although the Dawgs showed great will to fight, they were unlucky right from the start: Important players such as running back Siggi Pahl had to leave the field injured early on. And the one or other decision by the referees also caused incomprehension and discussion on the Amberg sideline. Half-time score 0:25.


While the Highway Stompers line dancers entertained the crowd with the half-time show, Daniel Emmanuel's coaching staff re-motivated the players for the second half and made some strategic adjustments. And so the defense stonewalled quite successfully against the Rams, who continued to attack: In the third quarter, they no longer allowed Nuremberg into their own end zone and prevented further touchdowns. It was only a few minutes before the end of the game that the visitors exploited a gap and were able to score again. The final score was 32:0.


A clear result, but one that somewhat belies the course of the game: The Nürnberg Rams were the stronger team, but considering the top-class squad that the Rams had put together to achieve their goal of promotion to GFL2, it could have ended much worse had the Amberg team not put up such a strong fight.


But there is no time to rest or recover for the DAWGS: Next Sunday, they face the Neu Ulm Spartans, another promotion contender, at home. “We will now take a close look at where our weaknesses were and try to rectify them before Sunday! After just one game, everything is still possible for a good season for the Mad Bulldogs,” said Head Coach Daniel Emmanuel. So the team can even out its record very soon!


It starts again on May 12 at 3 p.m. - with a mom special to mark Mother's Day: flowers for the first 150 moms and a prize draw for the ladies. As always, tickets are available at the stadium box office and online at madbulldogs.de



110 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Opmerkingen


bottom of page