• Mad Bulldogs

Startschuss zur Bayernliga


Es geht weiter ab Samstag den 26.10. beginnen die Dawgs mit dem Training

Noch mehr als ein halbes Jahr wird es dauern bevor die Amberg Mad Bulldogs im Stadion am Schanzl wieder um Yards und Touchdowns kämpfen. Der Startschuss für die neue Spielzeit fiel jedoch bereits am vergangenen Samstag beim Kickoff Meeting der Herren-Mannschaft.


Beim ersten offiziellen Termin der Saison 2020 traf sich das Team in den Konferenzräumen von Zahntechnik Scharl in Raigering und der neue Headcoach Salimir Mehanovic stellte sich offiziell dem Team vor. "Mir ist es wichtig in der Vorbereitung alle Spieler persönlich kennen zu lernen, alle Fragen zu beantworten und natürlich jeden einzelnen auf die Saison 2020 einzustimmen. Die Bayernliga ist nochmal eine ganz andere Hausnummer, wie die zurückgelassene Landesliga. Wir haben also noch viel Arbeit vor uns." so der frisch gebackene Mad Bulldogs Headcoach.


Die nächsten Wochen der Vorbereitung sehen dann wie folgt aus:

Während die Spieler bis zum neuen Jahr in erster Linie eigenständig für Krafttraining verantwortlich sind, geht man im Team-Training fundamentale Bestandteile an, bevor man dann im Januar offiziell mit der Vorbereitung beginnt und Spielzüge sowie Abläufe einstudiert.



Bereis am nächsten Samstag laden die Mad Bulldogs zum offenen Leistungstest sowie Probetraining für interessierte Spieler. Hierbei werden sowohl athletische Fähigkeiten getestet, u.a. Sprint, Sprungkraft oder Bankdrücken, sowie positionsspezifische Footballübungen angeboten. Eingeladen sind nicht nur Footballinteressierte sondern alle Athleten die gerne ihre Leistung auf den Prüfstand stellen wollen. Mehr Infos hierzu auf der Facebookseite der Mad Bulldogs.



Im Februar, wenn die Mannschaft dann langsam auf den Startschuss der Saison hinarbeitet, werden die Footballer nochmals zum Leistungstest gebeten. Bis dahin hoffentlich bereits annähernd in Topform, denn ein ähnlicher Durchmarsch wie in der Landesliga kann wohl nicht erwartet werden.


0 Ansichten

© 2019 by Amberg Mad Bulldogs