• Dawgs

Starke Teamleistung führt zum Sieg

Es war das erwartet schwere Spiel gegen die Gäste aus Ansbach. Doch dank einer deutlichen Leistungssteigerung der eigenen Offense, sowie der gewohnt souveränen Dawgs Defense, konnten die Amberger den dritten Sieg im dritten Spiel verbuchen.





So hatte man in der ersten Hälfte noch seine Mühen mit - wie bereits im letzten Jahr - starken Ansbachern. Die Defense musste erst ein Mittel gegen die gute Ansbacher Mischung aus Lauf-und Passspiel finden. In der Offensive startete man im ersten Viertel zweimal in aussichtsreicher Position, musste aber noch ohne Punkte vom Feld. Zusätzlich verletzte sich Quarterback Chase Dickerson, der für den zuletzt verhinderten Austin Rolling startete, sodass letzterer bereits früh wieder auf dem Feld stand.


Ein ums andere Mal war es der bereits seit Saisonbeginn stark aufgelegte Cornerback Philipp Biebl der mit einer Interception für den Weckruf und das erste Highlight sorgte. Anschliessend fand man durch das Laufspiel offensiv immer besser in die Partie und Denzel Howard war es der für den ersten Touchdown sorgte. Jedoch liessen sich die Grizzlies davon nicht verunsicherten und marschierten im direkten Gegenzug das Feld herunter um auszugleichen.





Dies sollten jedoch auch die einzigen Punkte der Gäste im heutigen Spiel sein. Nach der Pause kam man direkt zum Touchdown als Quarterback Rolling mit einem feinen Pass Simon Eliewsky zum 12-06 fand.


Den Grizzlies merkte man nach der Pause das hohe Tempo aus der ersten Hälfte an sodass eigentlich nur noch die Dawgs den Ton angaben. Die Ansbacher fanden abermals kein Mittel gegen das Laufspiel der Dawgs um Fullback Ilja Dechant und die Runningbacks Denzel Howard und Sergej Pahl, die immer wieder das Feld heruntermarschierten.


Da auch Rolling im Passspiel immer präziser wurde hatte man auch hier einige sehenswerte Completions. So hatten Simon Eliewsky und Denzel Howard jeweils weitere Touchdowns in der zweiten Hälfte, und man schraubte das Ergebnis hoch auf 32-06.

Somit konnte man sich mit der besten Saisonleistung den dritten Saisonsieg und gleichzeitig Platz 1 in der Landesliga Nord sichern, da man den bisherigen Spitzenreiter aus Aschaffenburg aufgrund der besseren Punktedifferenz überholen konnte.


Doch direkt am nächsten Sonntag, den 26.05.2019 geht es am Schanzl wieder weiter wenn man die Bayreuth Dragons empfängt. Mehr dazu im Vorbericht in den kommenden Tagen.




21 Ansichten

© 2019 by Amberg Mad Bulldogs