70:00 Rekordsieg für die Dawgs

Die Amberg Mad Bulldogs schlagen die Bamberg Bucks deutlich.


Mit den Bamberg Bucks hatten die Dawgs am vergangenen Sonntag eigentlich einen ernst zu nehmenden Gegner erwartet, aber es kam anders als erwartet. Das Ergebnis von 70:00 spricht hier für sich.



Leider reisten die Bamberger Footballer bereits mit sehr schwacher Besetzung nach Amberg und mussten sogar ohne den Starting-Quarterback (Spielmacher des Angriffs) antreten. Hinzu kamen dann noch ein paar Verletzungen während des Spiels, was sowohl die Moral als auch die Mannschaftsstärke der Bucks stark reduzierte. Die Mad Bulldogs hingegen liefen diesen Sonntag mit 47 Spielern auf und gingen motiviert in ihr zweites Bayernliga Footballspiel.


„Unsere Jungs waren auf diesen Spieltag richtig gut vorbereitet. Wir hatten uns nach dem unnötig knappen Spiel letzte Woche vorgenommen gegen die Bamberg zu zeigen, was in uns steckt. Und das durfte wirklich jeder im Team zeigen. Da wir schnell in Führung gingen haben wir auch sehr bald die Spieler durchrotiert und damit auch unseren Backups und Rookies (Footballeinsteiger) viel Spielzeit ermöglichen können. Allein die Tatsache, dass so viele unterschiedliche Spieler gepunktet haben unterstreicht die Vielseitigkeit und Tiefe unseres Kaders. Wir haben das Spiel verdient gewonnen, auch wenn die schwache Besetzung der Bamberg Bucks die Freue über den Sieg ein wenig

reduziert.“ so Daniel Emmanuel, Headcoach.





Mit dem Punkteunterschied von 70 Punkten haben die Amberger Footballer alle ihre bisher aufgestellten Rekorde gebrochen. Ein Ergebnis, dass in diesem Umfang selten vorkommt und vorkommen wird.



Der nächste Termin für die Mad Bulldogs ist das Heimspiel am 05.06.22 im Stadion am Schanzl. Hier werden die Franken Knights erwartet, der top Favorit der Bayernliga. Mehr Spannung und höchstes Football Niveau kann man vermutlich nicht erwarten.




Bilder von Dieter Jäschke Fotografie


140 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen