• Dawgs

34:8 Sieg für die Dawgs in Nürnberg

Nach einer vierwöchigen Pause starteten die Amberger auswärts bei den Nürnberg Rams 2 in die letzten fünf Spiele der Saison. Nachdem man mit drei Siegen aus den ersten drei Spielen einen echten Traumstart hinlegen konnte, galt es nun zu beweisen, dass man zurecht auf Platz eins der Landesliga Mitte steht, und man den Schwung vom Saisonbeginn erfolgreich mitnehmen konnte.

Die Captains Carsten Lehner, Tim Gruber, Daniel Stark und Daniel Meggers, noch vor dem Cointoss


Dabei gastierte man bei der zweiten Mannschaft des Nürnberger Zweitligateams und stand einem der ärgsten Verfolger um den Ligatitel gegenüber.


Die Bulldogs standen als erstes mit ihrer Offensive auf dem Feld und konnten, wie auch bei den vorherigen drei Spielen, direkt Punkte aufs Scoreboard bringen. Nach einem starken Lauf über 40 Yards von DreSean Buxton, war es Markus Jaintzyk der einen kurzen Pass von Quarterback Austin Rolling 5 Yards vor der Endzone fangen und für 6 Punkte in letztere tragen konnte. Der anschließende Extrapunkt wurde von den Rams erfolgreich geblockt.




Und auch in der Defensive, machte man genau das, was man auch schon die komplette Saison zu Beginn macht: Den Gegner direkt stoppen bzw. Ballverluste erzwingen.

Wieder war es der ebenfalls in der Defense eingesetzte Markus Jaintyk der einen Pass des gegnerischen Quarterbacks abfangen konnte.

Allerdings dauerte es bis zur Mitte des zweiten Viertels ehe die Dawgs Offense wieder Zählbares produzieren konnte. Diesmal konnte man auch den Extrapunkt verwandeln und somit stand es kurz vor der Halbzeit 13-0.



Doch anstatt mit der souveränen Führung in die Pause zu gehen, machte man den Gegner durch eigene Unkonzentriertheiten wieder stark, sodass dieser sowohl sein Pass- als auch das Laufspiel langsam etablieren konnte, und am Ende durch einen 40 Yard Pass-Touchdown sowie einer verwandelten Two-Point-Conversion auf 13-8 verkürzen konnte.



Im Gegensatz zum ersten Auswärtsspiel in Ansbach, schienen die Amberger diesmal durch die Punkte gegen sich allerdings direkt aufgewacht zu sein. So startete man wiederum schwungvoll in Hälfte zwei, als die Defensive die Rams schnell vom Feld schicken konnte und anschliessend DreSean Buxton eine Lücke fand, und bei seinem Run das Ei über 50 Yards direkt in die Endzone der Nürnberger tragen konnte. Den Extrapunkt verwandelte diesmal wieder Kicker Andreas Anzer zum 20-8.

Im Anschluss machte die Defensive der Bulldogs den Nürnberger immer wieder das Leben schwer und ließen kaum noch Raumgewinn zu.


So blieb es erneut der Bulldogs Offensive um Quarterback Rolling vorbehalten für die letzten Highlights im Spiel zu sorgen. Den ersten Touchdown erzielte der Amberger Spielmacher durch einen 5 Yard Run selbst. Den späteren Drive schloss Runningback Denzel Howard nach einigen erfolgreichen Läufen selbst ab. Die jeweiligen Extrapunkte durch Andreas Anzer wurden ebenfalls verwandelt sodass man die Führung bis zum Spielende auf 34-8 ausbauen konnte.



Somit bleiben die Bulldogs auch im vierten Saisonspiel ungeschlagen und können im direkt folgenden Rückspiel gegen die Nürnberger im heimischen Stadion am Schanzl einen großen Schritt in Richtung Ligatitel machen um sich so für die Playoff-Runde um den Aufstieg in die Bayernliga zu qualifizieren.

Kickoff hierfür ist am kommenden Sonntag, den 01.Juli, um 16.00 Uhr am Schanzl. Im Vorfeld findet bereits ein Turnier der Amberger Jugend statt, das bereits um 11.00 Uhr beginnt.



319 Ansichten

© 2019 by Amberg Mad Bulldogs